W-8ben-e Muster gmbh

Augusto Lauar Sem categoria Leave a comment  

Die Hannover Rück SE wird gemäß den einschlägigen Bestimmungen als NFFE eingestuft. Als solche sind wir automatisch von der Quellensteuer befreit; eine Registrierung beim IRS ist in dieser Hinsicht nicht erforderlich. Unser Status als NFFE wird unseren Geschäftspartnern (z.B. Zedieren, Maklern, Finanzinstituten, Einbehaltungsagenten) durch die Ausführung des IRS-Formulars W8-BEN-E nachgewiesen. Geschäftspartner der Hannover Rück SE können daher eine Kopie des ausgeführten Formulars W8-BEN-E anfordern. Eine Kopie des Zertifikats der Hannover Rück SE (die auch alle Filialen abdeckt) und eine Kopie der Zertifikate für unsere wichtigsten Betriebsunterdiarien stehen hier zum Download bereit. Die Zertifikate werden aktualisiert, und die aktualisierten Versionen werden veröffentlicht, wenn eine Zertifizierung auf den Formularen falsch wird. Ab dem 1. Juli 2014 treten die US FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) in Kraft.

Ein Kernelement dieser Vorschriften ist unter anderem eine Quellensteuer von 30 % in den USA, die auf Zahlungen bestimmter US-Quellenerträge (z. B. Versicherungs- und Rückversicherungsprämien, Dividenden, Zinsen) an Nicht-US-Finanzinstitutionen (FFIs) anzuwenden ist, es sei denn, ein solcher FFI stellt durch Registrierung beim U.S. Internal Revenue Service (IRS) fest, dass es sich um ein teilnehmendes FFI handelt, einschließlich FFIs in Modell 2 IGA , ein FFI in einer Gerichtsbarkeit mit einer IGA des Modells 1, die als wirksam behandelt wird, oder einem FFI mit geringem Risiko. Zahlungen an ein nichtfinanzielles ausländisches Unternehmen (NFFE) unterliegen ebenfalls nicht dieser Einbehaltung.

WhatsApp WhatsApp
Santa Monica Mobile

FREE
VIEW